Willi Klöcker

Am 12.6.2016 verstarb mit 86 Jahren unser Schützenbruder Willi Klöcker.
Willi Klöcker war nicht nur der älteste Schützenbruder der St. Hubertus Schützenbruderschaft Würselen – Scherberg, sondern gehörte auch noch der ersten Generation der Bruderschaft nach dem 2. Weltkrieg an. Er war der erste neue Schützenbruder, der nach der Wiedergründung des Vereins im Jahre 1952 anläßlich der ersten ordentlichen Versammlung der Bruderschaft Anfang 1953 in die Bruderschaft aufgenommen wurde. Bis zu seinem Tod gehörte er der Bruderschaft insgesamt mehr als 63 Jahre an.
1967 wurde Willi Klöcker König der Bruderschaft, im gleichen Jahr wurde er Bezirkskönig. Ob als aktiver Schütze, im Vorstand der Bruderschaft oder zum Schluss als einfaches Mitglied – Willi Klöcker war Zeit seines Lebens Schütze mit Leib und Seele. So nahm er noch im letzten Jahr mit seiner Frau Hiltrud an der Jahresfahrt der Bruderschaft teil und stiftete der Bruderschaft ein Kreuz für die Schützenwiese.
Mit Willi Klöcker verliert die Bruderschaft ihr letztes Urgestein. Um so glücklicher ist die Bruderschaft, dass sie sich noch wenige Tage vor seinem Tod von ihm verabschieden konnte. Im Wissen um seinen nahenden Tod salutierte die Bruderschaft beim großen Festumzug der Jungenspiele Kirmessonntag bei ihrem Vorbeimarsch an seiner Wohnung auf der Kaiserstraße und die Fahnen der Bruderschaft senkten sich zum letzten Gruß. Zwei Tage zuvor hatte er noch durch seine Ehefrau die Bruderschaft gebeten, fröhlich die Kirmes zu feiern.

Falls Euch der Beitrag gefällt, bitte teilen....Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Die Webseite der Schützenbruderschaft Würselen Scherberg