Jahreshauptversammlung 2014

Den Schießstand erneuert
St.-Hubertus-Schützen Scherberg sind stolz auf Geleistetes. Neuwahlen.
Würselen. Nach einem erfolgreichen Neustart der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Scherberg an der verlängerten Paulinenstraße war das Interesse an der Jahreshauptversammlung groß. Brudermeister Karl-Josef Offermanns begrüßte neben zahlreichen Schützen auch Aktive der Damenschießabteilung.
Nach detailliertem Rückblick auf das ereignisreiche Schützenjahr 2013 dankte Offermanns „seinen“ Schützen für die bei der Erstellung des neuen Schießstandes und der Gestaltung einer neuen Schützenwiese geleistete Arbeit.
Revue passieren ließen das Jahr 2013 auch die einzelnen Fachwarte in ihren Berichten. Die Kassenwarte attestierten dem Kassierer eine einwandfreie Führung der Kassengeschäfte. Seine einstimmige Entlastung war reine Formsache. Für vertrauensvolle Zusammenarbeit bedankte sich Offermanns bei allen Mitgliedern des Vorstandes.
Bei den Neuwahlen wurden der stellvertretende Brudermeister Karl-Heinz Beissel, 1. Geschäftsführer Ulrich Geilenkirchen, 2. Kassierer Manfred Keil, 1. Jugendwart Holger Plewe und 4. Beisitzer Markus Bezold in ihren Ämtern bestätigt. Die Nachfolge des 1. Schießmeisters Dieter Bock trat Heiner Klinkenberg an. Ebenfalls nicht mehr zur Wahl stellten sich Fähnrich Heinz Thunig und 3. Beisitzer Achim Pütz. Neu besetzt wurden diese Ämer durch Bernd Hermandung und Franz-Josef Offermann. Als Kassenprüfer werden Heinz Thunig und Andreas Nobis fungieren. Als Fahnenjunker werden sich im neuen Schützenjahr Heiner Klinkenberg, Günther Kreutz, Holger Plewe und Hans Rüttgen präsentieren.
In die Planungen für 2014 wurden die positiven Erfahrungen des Vorjahres einbezogen. Somit wird die Eröffnung der neuen Saison mit dem Schießen der Vögel für die Jugend und die Damen sowie mit dem Wettstreit um die Präsidesplakette nicht mehr am 30. April abends, sondern am 1. Mai um11 Uhr stattfinden. (ehg)

Falls Euch der Beitrag gefällt, bitte teilen....Share on Facebook
Facebook